Signs Of Wear And Tear (Freud Archiv)


Wie Titelseiten bedruckt, versammeln die Blätter an der Wand Notizen
über Spuren, die beim Lesen in Büchern Sigmund Freuds hinterlassen
wurden. Sie sind Teil einer Textesammlung über die Zustände gebrauchter
Bücher Freuds, welche von Buchhändlern verfasst wurden. In Kurzform
verfasst, erinnern einige der Beschreibungen wie am Kopfschnitt ergraut
oder Gelenke gelockert an die Fragilität eines alternden Körpers. Andere
suggerieren ganz individuelle Merkmale oder schweifen auch mal ab.
Die Notationen lenken den Blick auf die Beobachtungen der Bücher durch
ihre Händler – hier die eigentlichen Autoren – und erinnern an mögliche
Korrelationen zwischen Körper und Geist, die die Gebrauchserscheinungen
nebst den gedruckten Titeln („Psychopathologie des Alltagslebens“,
„Hemmung, Symptom und Angst“) assoziieren lassen könnten.

** text (en)
** Auswahl










Fotos: Reading Distractions, Das Gift/Giftraum, Berlin 2012, GIZ-Haus, Berlin Art Junction, 2013